JETZT ABER DOCH!

REKULTIVIERUNG AUSHUBDEPONIE

MÄRZ 2020 – Groß war die Überraschung als im Winder 2020 bekannt wurde, dass "selbstverständlich" die alte Aushubdeponie saniert werde. Monatelang war im Rahmen der Volksabstimmungsdiskussionen genau diese Deponie für uns von der BürgerListe Altach + Die Grünen, der "Sündenfall" der Deponiebetreiber. Quasi, die Begründung der Volksabstimmungsbefürworter*innen, für die schlimmsten Befürchtungen in Hinblick auf die künftige, viel größere Aushubdeponie. Und nie, hat irgendjemand von den damaligen Diskussionspartnern auch nur irgendeine Andeutung gemacht, dass die alte Deponie noch saniert und rekultiviert werde. Im Gegenteil, da hieß es immer: "das war im damaligen Bescheid nicht anders vorgeschrieben; das wusste man zu diesem Zeitpunkt nicht besser; da wurden Fehler gemacht, aus denen wir jetzt gelernt haben…" etc. etc.

 

Honi soit qui mal y pense!

Nun gut, jetzt ist es doch soweit, die Deponie wird saniert. Und wir hoffen nicht, dass der "Glücksfall" für die landwirtschaftliche Fläche nur dadurch begründet ist, dass wir jetzt "zufällig" ca. 10.000 m3 (Aussage Jürgen Schmid) Aushubmaterial vom Kindergarten Kreuzfeld sehr kostspielig zu entsorgen hätten, dessen Bodenqualität aber – "wie es der Teifl will" – wunderbarerweise genau, die ist, die wir für die Sanierung brauchen. "Ein Schelm wer böses dabei denkt". Wir hoffen, dass die Sanierung mustergültig abläuft, laufend von Fachleuten kontrolliert wird, und wir alle nicht am Ende eine böse Überraschung erleben. 

IMG_1728
IMG_1737
IMG_1734
0c3dfde7-7377-43b2-902e-438d506792d9
IMG_1474
IMG_1699