ZUKUNFT BRAUCHT REP!

RÄUMLICHER ENTWICKLUNGSPLAN

Mit der Novellierung des Raumplanungsgesetzes 2018 sind alle Vorarlberger Gemeinden verpflichtet, ihre Zielsetzungen zur räumlichen Entwicklung verbindlich festzulegen und in einem Räumlichen Entwicklungsplan darzustellen

 

ENDLICH GEHTS LOS!

Das was die BürgerListe Altach + Die Grünen seit Jahren einfordern muss jetzt endlich umgesetzt werden und hat im vergangenen Herbst mit der ersten Sitzung auch bereits Fahrt aufgenommen.

10 ENKELTAUGLICHE IDEEN:
  • Den Bestand achten

  • Potenziale ergründen und Charakter des Quartiers stärken

  • Alltagsexperten integrieren

  • Klare Konturen verleihen

  • Halböffentliche Räume schaffen

  • Für Vielfalt in der Einheit sorgen

  • Wandelbarkeit ermöglichen durch flexible Strukturen

  • Synergien nutzen

  • Grüne Oasen gestalten

  • Auf Ressourcen achten

Das Quartier der Zukunft pdf ⬇︎​

MITSPRACHE ALLER:

Es ist höchste Zeit, Möglichkeiten zu schaffen, die Bevölkerung, Schulen, Gewerbetreibende, Vereine, die Jugend, eben alle, die es betrifft, in die Planung anstehender Projekte von Beginn an, mit einbeziehen zu können. Wir wollen deren Meinungen kennen,  wohlwissend, dass es so durchaus länger dauern kann, bis Projekte umgesetzt werden.  So können neue Gesichtsfelder und Ideen entstehen, von denen niemand gewusst hätte, dass diese überhaupt in Frage kommen können.

IN DIE ZUKUNFT SCHAUEN

In Altach sind in den letzten Jahren viele neue  Wohnprojekte (Wohnanlagen, Einfamilienhäuser, verdichtetes Bauen) entstanden und wie es derzeit aussieht wird es in dieser Art und Weise auch so weitergehen.

Außerdem stehen für die Gemeinde in den nächsten Jahren große Projekte an, die es gilt bestens vorzubereiten und vor allem so zu projektieren, dass auch möglichst viele  Altacher davon profitieren.

Projekte wie die Zentrumsplanung mit Begegnungszone, die Neugestaltung des Friedrichsfeldes, sowie die Entstehung des neuen Quartieres im Kreuzfeld eröffnen uns Altacher*innen neue, spannende  Aufgabengebiete.

Der neu überarbeitete Bebauungsplan kann als erster Schritt betrachtet werden, dem noch viele folgen müssen.

Ziel muss nämlich sein, für die  Altacher Bevölkerung möglichst optimale Lösungen zu finden, die eben auch langfristig Altach als wunderbares Wohndorf auszeichnen.